Am Sonntag Nachmittag war es endlich soweit. In der Kreisliga B rollte (endlich) wieder der Ball.
Die Heimmannschaft aus Schenkenhorst begrüßte unsere 11 aus Rehbrücke. Nach 4 Monaten Vorbereitung spürte man förmlich die Gier bei den Rehbrückern nach 3 Punkten. Die zahlreich erschienenden Fans am Sportplatz in Schenkenhorst erlebten eine ausgeglichene Anfangsphase. Hier und dort nette Ballstaffeten aber keine Tore. Bis Marvin Hempel (9) das erste mal in der 42. Minute einnetzte. Danach ging es Schlag auf Schlag. Zwei Minuten später folgte ein Traumpass aus dem Mittelfeld von Gbolahan Adeeko (11) auf den vorherigen Torschützen Marvin Hempel (9), der leichtes Spiel hatte und den Ball über den Keeper aus Schenkenhorst lupfte.
Mit der 0:2 Führung ging es für unsere Mannschaft aus Rehbrücke in die Pause. Sicher runterspielen und die Oberhand behalten war die Devise, die Cheftrainer Marcel Busack in der Halbzeit vorgab. Nach kurzer Verschnaufpause ging es also wieder auf den Platz. Die Schenkenhorster hatten sich noch nicht aufgegeben und pressten mit ansehnlichen Fußball auf die Defensive unserer Spieler vom SV 05.
Diese Defensive hielt dem schenkenhorster Druck stand und konnten in der Offensive mithilfe eines vielversprechendem Freistoß,getreten durch Jonas Erxleben (7), die Führung auf 0:3 ausbauen. Eine wirklich schöne Bude. Anschließend senkte man das Tempo. Dies blieb nicht ungeahnt. In der 66. Minute erzielten die Schenkenhorster den Anschlusstreffer durch Marcel Herold (5). War da vielleicht noch mehr drin für die Heimmannschaft? Es folgte ein verschossener Elfmeter von Schenkenhorst und eine lukrative Torchance, die jedoch von unserer Nummer 1 Benjamin Vieweg (1) pariert werden konnte. Man konnte den Schenkenhorstern ihren Frust ansehen. Rehbrücke tat das einzig Vernünftige: Nachlegen. So folgte eine einstudierte Eckballvariante getreten von René Richter (4), die der Kapitän Matthias Hahn (3) souverän aus 3 Metern über die Linie drückte. Danach schien das Ding durch zu sein. Kurz vor Schluss krönte Nils Göhringer (8) in der 88. Minute den rehbrücker Auswärtserfolg nach toller Einzelaktion.
Das waren ganz wichtige 3 Punkte! Jetzt gilt es diesen Schwung mitzunehmen und durch Trainingsleistung den nächsten Dreier am Sonntag 6.9.2020 um 15:00 Uhr beim ersten Punktspiel zuhause gegen die Vertretung aus Michendorf einzufahren.
Die Mannschaft des SV 05 Rehbrücke bedankt sich herzlich bei den mitgereisten Fans und ganz besonders bei unserem Sportfreund Doc Detti, der wieder mal für die medizinische Erstversorgung auf dem Platz da war und geholfen hat, wo es schmerzte.
Virenfrei. www.avg.com

 

image0.jpeg