Die Kleinen ganz groß

Schnupperwettbewerb am 19.11.2017

Beim diesjährigen Schnupperwettberwerb konnten wir Kunstradfahrer mit 4 Sportlern teilnehmen, 3 davon hatten dabei ihr allererstes Turnier! Umso größer war natürlich die Aufregung, bei Sportlern sowie auch bei Eltern 

Nicole (Schülerinnen U11 mit Lizenz) ging von uns gleich als Erste des Turniers auf die Fläche, da sie dieses Jahr schon Turniererfahrung gesammelt hat, zeigte sie routiniert ein tadelloses Programm. Am Ende standen 25,46 Punkte auf der Anzeigetafel, was einen super 2. Platz bedeutete.

Nach kurzer Verschnaufpause war ihre Schwester Christina (Schülerinnen U9 ohne Lizenz) mit ihrem ersten Start dran. Nach aufgestellten Punkten konnte sie sich den ersten Platz einfahren, und so war es dann auch! Mit einer super Kür und 20, 85 Punkten durfte sie ganz oben auf dem Treppchen Platz nehmen. Wie sie selbst am Ende meinte, hat sie sich beim Fahren wohl gefühlt und hatte Spaß. Sowas hören wir Trainer doch gerne!!

Franziska, welche eigentlich in der gleichen Altersgruppe wie Nicole starten würde, hat allerdings ihr erstes Turnier, und darf daher in der Gruppe der Schülerinnen U11 ohne Lizenz starten. Bei ihr war die Aufregung sehr groß, so gab es vorm Start sogar ein paar Tränen. Doch nach ihrem Einfahren legte diese sich glücklicherweise etwas und sie konnte es gar nicht mehr erwarten, endlich zu starten! So zeigte sie am Ende fast Fehlerfreie Kür und verlies strahlend die Fläche mit 19,13 Punkten, welche auch den 3. Platz bedeuteten.

Als letztes von uns ging Frederic (Schüler U11 ohne Lizenz) an den Start. Er war dieses Jahr der einzige Junge bei den Schülern ohne Lizenz. Das zeichnet Rehbrücke mittlerweile sogar aus, wir haben die meisten Jungs bei uns aus dem Land Brandenburg, was bei der Sportart Kunstradfahren sehr beachtlich ist! Und auch Frederic präsentierte sich gut, und durfte sich mit 16,24 Punkten Gewinner des Schnupperpokals 2017 nennen.

Wir schließen damit die Saison 2017 ab und freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison, welche garantiert wieder so schön und spannend wird wie diese!

Ein dank natürlich an die Trainer, Eltern, aber vor allem die Sektionsleitung und den Materialwart, ohne die es mit Sicherheitnicht so reibungslos und mit Spaß bei uns beim Training zu gehen würde. Ihr seid Spitze!!