Die Zahl des heutigen Spieltages war die 3!
Der dritte Spieltag, drei Tore und drei Punkte konnten die Rehbrücker heute mit nach Hause nehmen. Nebenbei, Beelitz hat drei Offizielle für das Spitzenspiel angesetzt.
Aber der Reihe nach.

An einem sonnigen und herrlichen Spätsommertag sind die Rehbrücker nach Beelitz gereist. In den Köpfen der Spieler war noch das 4:4 gegen Michendorf vom letzten Wochenende. Wiedergutmachung war heute das Stichwort. Und das konnte man schon während der Erwärmung riechen. Die Spieler waren konzentriert bei der Sache und es war verhältnismäßig ruhig auf dem Nebenplatz.
Beelitz als selbsternannter Favorit wirkte selbstsicher.

Kommen wir nun aber zum Spiel.
Coach Marci setzte auf eine fast unveränderte Aufstellung und nahm nur eine Änderung im Vergleich zum Spiel Michendorf vor.
Das Spiel begann und nach einem kurzem abtasten sah man, dass beide Mannschaften heute den Sieg wollten.
Die Rehbrücker versuchten den Beelitzern ihr Spiel aufzudrücken, was über großen Teilen sehr gut gelang. Beelitz hingegen kam über viele lange Bälle und Diagonalen und versuchte ihre schnellen Spieler auf den Außen in Szene zu setzen.
Schon in der 12 Minute konnte Marvin Hempel für die Rehbrücker zur 1:0 Führung einlochen. Ursprung war ein Einwurf von der linken Seite Höhe 16 Meterraum. Nach einem Zuspiel über 3 Station (Zahl des Tages) kam der Ball auf Marvin. Im 5er hatte er aufgrund seiner Klasse keine Schwierigkeiten diesem einzuschieben.
Beelitz lies die Köpfe nicht hängen und bewies Moral.
In der 15. Minute gab es eine Ecke für die Beelitzer, wo sich Maik Schrader im Kopfballduell gegen die Rehbrücker Abwehr durchsetzen konnte. Der Ball ging auf den langen Innenpfosten und prallte ins Tor zum 1:1. Unser Schlussmann Benjamin Vieweg war Chancenlos.
Bis zur Halbzeit blieb es beim 1:1. Beide Mannschaften hatten Ihre Chancen, konnten diese aber nicht veredeln.

Zurück aus der Kabine lieferten die Rehbrücker eine starke zweite Hälfte ab. Coach Marci konnte sein Team richtig einstellen und hatte etwas mehr Spielanteile.
Diese konnten die Rehbrücker nutzen und kamen nach einer Kombination auf der linken Seite in den Strafraum. Hier bekommt Marvin Hempel den Ball quergelegt und erhöht auf 2:1 in der 52. Minute. Saisontreffer Nummer 7!
Das 3:1 ließ nicht lange auf sich warten.
Nach einem Ballgewinn Höhe der Mittellinie geht der Ball lang auf die rechte Seite. Nach einer Flanke in den Strafraum hält Jonas Erxleben den Fuß hin und erhöht in der 60. Minute zum 3:1.
Ab diesem Zeitpunkt wollten die Beelitzer noch den Anschlusstreffer erzielen. Rehbrücke verteidigte, blieb cool und konnte die Beelitzer ohne Mühe in Schach halten.
Es passierte nicht mehr viel, Beelitz hatte noch zwei Freistöße, etwas weiter entfernt vom 16er, doch diese blieben harmlos.
So Pfiff der Schiedsrichter nach 4 Minuten Nachspielzeit ab. Das 1:3 auf der Beelitzer Anzeigetafel sah wunderschön aus.
Am Ende konnte sich die spielstärkere Mannschaft in einem sehr fairen Spiel durchsetzen. Damit tauschten die Kontrahenten die Tabellenplätze und Rehbrücke konnte sich am 3. Spieltag an die Tabellenspitze setzen.

Nach dem Sieg in Beelitz blicken wir auf das nächste Heimspiel gegen Ruhlsdorf l und freuen uns auf Eure Unterstützung.

Aufstellung unserer Rehe:

Benjamin Vieweg – Marwin Winkens – Matthias Hahn – Corvin Darheim – Alexander Spatzig – Nils Göhringer – Manuel Ebersbach – Justin Molitor (76. JOJO ) – Jonas Erxleben (79. Tim Schulz) – Rene Richter – Marvin Hempel (88. Maximilian Schulz)

video