Die letzte Spielwoche hat wieder einmal deutlich gezeigt wie wichtig es ist, als Mannschaft zu funktionieren.

Am Montag spielte unsere Sechste souverän in Kleinmachnow ein 10:0 heraus.

Dienstag kam es zu den Heimspielen der 3. und 4. Mannschaft. Die Dritte um Guido spielte geschlossen auf und sicherte sich einen 10:4 Sieg gegen Groß Kreutz, wo nur der starke Gastspieler J. Munk nicht zu bezwingen war. Unsere Herren der Vierten duellierten sich mit dem direkten Tabellennachbarn aus Potsdam (Post) und gingen als erstaunlich klarer Sieger mit 10:0 hervor.

Am Donnerstag konnte unsere Fünfte um Irina in Potsdam die gut auftrumpfenden Gastgeber von TTG nicht bezwingen und musste somit mit 10:4 die Heimreise antreten.

Das verlegte Spiel am Freitag bei Einheit Potsdam konnte die 4. mit einer starken Mannschaftsleistung um den sehr gut aufspielenden Maik (4:0) für sich entscheiden und sichert somit den zweiten Tabellenplatz ab. In Werder kam es am Freitag wohl schon zu einem vorentscheidenden Spiel gegen den Abstieg aus der 2. Landesklasse. Unsere Zweite, mit einem ganz starken Peer (4:0) an Position Eins spielend, gewann die nervenaufreibende, lange Tischtennisschlacht mit 10:8 und bleibt somit auf Tuchfühlung zum 8. Tabellenplatz. Erst in der letzten Spielrunde drehten Peer sowie Alex, Dominik und Axel (alle 2:2) das Punktspiel von 7:8 zu ihren Gunsten. Axel sollte uns allen die letzten Nerven rauben, da er im entscheidenden Satz 7:0 führte, dann noch Matchball abwehren musste und schlussendlich 12:10 gewann.

Aber auch in diesem Spiel war wieder die ganze Mannschaft als Einheit aufgetreten. So gewinnt man Punktspiele. ��