In der zweiten Januarwoche begann für die Abteilung Tischtennis die Rückrunde. Und hier kam es gleich zu einem intensiven Aufeinandertreffen.

Rückblickend auf die Hinrunde der Saison 2019/20 sind unsere Ziele klar definiert. Unsere 1. Mannschaft spielt nach einer souveränen Hinserie um den Aufstieg in die 1. Landesklasse. Die Zweite muss sich in der gleichen Spielklasse gegen den Abstieg behaupten. Mit ein wenig Glück kann unsere 3. Mannschaft noch einen Aufstiegsplatz in der 1. Kreisliga erreichen. In der 1. Kreisklasse spielen die 4. und 5. Mannschaft unter verschiedenen Voraussetzungen, die Vierte spielt um den Aufstieg und die Fünfte steht gesichert im Mittelfeld ohne Sorgen. Mit einer Leistungssteigerung wird sich auch die 6. Mannschaft in das Mittelfeld der 5. Kreisklasse spielen können.

Während unsere Vorzeigetruppe ihr Spiel verlegt hatte, musste die Zweite nach Potsdam zu den Sportsfreunden der WSG Waldstadt. Das Spiel startete ausgeglichen nach den Doppeln. Doch in den Einzeln war die Ausgeglichenheit der Potsdamer sicher der Sieggarant und gleichbedeutend der Grund für die 5:10 Niederlage. Schon am Dienstag spielte die Dritte um Mannschaftsleiter Guido zu Hause gegen Schlalach. Nach einem starken Auftakt (5:0) zwangen wir die Gäste mit 10:4 in die Knie. Am gleichen Abend fand dann noch in der Halle das Highlight, das Spiel der 4. gegen die 5. Mannschaft, statt. Die Spiele gegeneinander hatten und haben immer ihre eigenen Gesetze und auch an diesem Abend sollte sich dies bestätigen. Der Favorit konnte sich gegen die Fünfte, um einen ganz stark aufspielenden Carsten (4:0), nicht durchsetzen und verlor mit 7:10. Unsere Sechste sowie die Jugendmannschaften starten erst nächste Woche in ihre Rückrunde.