Wir können Gold, Silber, Bronze!!!

Eine erfolgreiche Ostdeutsche Meisterschaft am 09.06. in Schwerin geht zu Ende. Dabei waren die Kunstradfahrer des SV 05 Rehbrücke e.V. wieder ganz vorne mit dabei!

Schon Samstag früh am Morgen hieß es für Nick und Jesse im 2er der Schüler an den Start zu gehen. Trotz eines Patzers konnten sie ihren 4. Platz halten und verpassten am Ende nur knapp die Bronzemedaille. Schon kurz danach ging Jara an den Start. In einem sehr starken Teilnehmerfeld der Schülerinnen U13 konnte sie einen Platz gut machen und belegte den 11. Platz.

Nach kurzer Pause mussten nun Jesse und Nick auch im 1er Schüler U13 ran. Zunächst zeigte Jesse eine super Kür mit neuer Bestleistung! Nick kam kurz danach auch sehr gut durch sein Programm, musste am sich am Ende nur seinem Vereinskameraden Jesse geschlagen geben. Somit gingen im Schüler U13 Gold und Silber an den SV 05 Rehbrücke!

Die 1er Juniorinnen U19 sind wie jedes Jahr das stärkste Teilnehmerfeld mit über 15 Sportlerinnen! Dennoch konnte Kira zufrieden von der Fläche gehen, machte am Ende einen Platz gut, und holte sich den 2. Platz!

Auch bei den 1er Frauen wurde es spannend. Eileen kam sehr gut und sturzfrei durch ihr Programm, musste dennoch einige Abzüge in Kauf nehmen. Denise kam ebenso sturzfrei durch, musste aber ebenso wie bei Eileen bei der gleichen Übung Abzüge hinnehmen. Am Ende reichte es dennoch für Denise mit großem Vorsprung für den 1. Platz, Eileen konnte sich über Bronze freuen.

Im letzten Block des Tages mussten nun Tom und Clemens nochmal alle Konzentration zusammen nehmen. Tom fuhr bei den 1er Junioren ein sensationelles Programm und wurde mit neuer Bestleistung und Gold belohnt. Bei den 1er Männern fuhr Clemens bis zum Schluss eine gute Kür, bis die Konzentration nachließ und er ein paar Absteiger vom Rad hinnehmen musste. Dennoch war sein Punktevorsprung groß genug, dass es auch bei ihm für den 1. Platz reichte.

Unsere Bilanz: 4xGold, 2xSilber, 1xBronze, 1×4.Platz und 1×11.Platz.

Wir sind stolz auf unsere Sportler, sehr zufrieden und freuen uns schon auf das nächste Jahr, auf dass wir weiterhin zu den erfolgreichsten Vereinen bei den Ostdeutschen Meisterschaften zählen(Bildquelle: Sandra Steinkamm)